Fibromyalgie

Bei den Fibromyalgie-Gruppen wird ein Funktionstraining durchgeführt. Mit bewegungstherapeutischen Übungen und Gymnastikeinheiten wird gezielt auf Muskeln und Gelenke eingewirkt. Bei einem Teil der Betroffenen verbessert sich so die Situation. 

Gesundheitsorientiertes Fitnesstraining

Ziele: Förderung der Ausdauer-, Kraft-, Dehn-, Koordinations- und Entspannungsfähigkeit unter Berücksichtigung der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse im Gesundheitssport. Verminderung von Risikofaktoren und Bewältigung von Beschwerden (Bluthochdruck, Übergewicht, muskuläre Dysbalancen, usw.). Stärkung der psychosozialen Gesundheitsressourcen (Lebensfreude wecken!)

Ablauf: Wir starten mit einer Tonisierung (ehem. Aufwärmtraining) der Muskulatur und lassen dann ein moderates Herz-Kreislauf-Training folgen, bei dem die Fuß-, Knie- und Hüftgelenke geschont werden. Im folgenden Kräftigungsteil widmen wir uns mit funktionsgymnastischen Übungen der Muskulatur, die zum Erschlaffen neigt, wie, z.B. Gesäß-, Bauch und Rückenmuskulatur. Zum Abschluss der Stunde dehnen wir noch die Muskeln, die zur Verkürzung neigen und vervollständigen die Stunde mit Entspannungs- oder Atemübungen, Phantasiereisen oder verschiedenen Massageformen. Die Stunden werden mit angenehmer Musik untermalt. Teilweise werden auch Hilfsmittel, wie Therabänder, Igelbälle und Massagespatzen eingesetzt. Auf Wunsch ist zusätzliche persönliche sportliche Beratung und Betreuung möglich.

Reha-Gymnastik / Wirbelsäulengymnastik

Durch Bewegungsmangel und einseitige Bewegungsabläufe im  Beruf  und im Alltag, haben immer mehr Menschen Fehlhaltungen der Skelettmuskulatur. Diese Dysbalancen  des Körpers führen zu schmerzhaften Veränderungen des Bewegungsapparates,  was  zur Folge hat, dass sowohl das körperliche als auch das psychische Wohlbefinden stark eingeschränkt sind. Mit  der Mobilisierung  der Gelenke und einem gezielten Muskelaufbau, sowie mit Koordinationstraining,  kann der Teilnehmer  eine Verbesserung seines körperlichen und psychischen  Zustandes erlangen. Durch  Spaß an der Bewegung in der Gruppe  werden  die sozialen Kontakte gefördert und  dadurch  der persönliche Antrieb zur Eigenverantwortung gesteigert. Mit einem starken Rücken lässt sich der Alltag besser bewältigen und das Leben ist lebenswerter!!

Krebsnachsorge

Die VTZ war einer der ersten Vereine in der Pfalz mit dem Angebot, vor allem an Brustkrebs erkrankten Frauen zu helfen. Durch vielseitige Bewegungsübungen werden Leistungsfähigkeit und Widerstandskraft gestärkt. Die Frauen sollen in die Lage versetzt werden, den Anforderungen den Familie, Beruf und Freizeit wieder voll gerecht zu werden.

Auch der Gemeinschaftssinn wird gefördert. Außerhalb der Stunden treffen wir uns zu Wanderungen, Fahrten usw. Am Jahresende gibt es immer eine Weihnachtsfeier in Gottes freier Natur. 2004 feierten wir unser 15-jähriges Jubiläum. Alle Frauen sind uns willkommen, egal an welcher Krebsart sie erkrankt sind.

Lungensport

Sport für Lungenkranke in Kooperation mit Dr. Stopp vom Nardini-Klinikum.

Lungensport ist eine wichtige evidenzbasierte Therapieoption, die die medikamentöse Therapie bei Patienten mit chronisch obstruktiven Atemwegs- und Lungenkrankheiten sinnvoll ergänzt. Wichtige Krankheitsbilder sind: Asthmabronchiale, COPD, Interstitielle Lungenkrankheiten, Mukoviszidose. Eine ärztliche Utnersuchung und Beurteilung ist im Vorfeld notwendig.

Ziel: Verbesserung von Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination. Verminderung der Atemnot und Exacerbationen (Verschlechterungen), Stabilisierung der Erkrankung. Erhöhung der Leistungsfähigkeit Verbesserung der Alltagsbewältigung. Stärkung des Vertrauens in die eigene Leistungsfähigkeit und des Selbstbewusstseins. Stärkere soziale Einbindung durch gemeinsame Aktivitäten (Textquelle Lungensport. Org).

Osteoporose

Wir wollen den Knochenstoffwechsel durch Bewegung anregen und damit dem Knochenschwund entgegenwirken und beginnen mit Aufwärmspielen oder -übungen zur Verbesserung der Koordination und Ausdauer. Dann folgt funktionelle Gymnastik zur Dehnung und Kräftigung der Muskulatur und zur Stabilisierung des Gleichgewichts um Beweglichkeit, Gleichgewicht und Reaktionsfähigkeit zu verbessern, damit die Selbständigkeit erhalten bleibt. Sie erlernen rückengerechte Haltungen und Bewegungen zum Erleichtern des Alltags. Entspannungs- und Atemübungen dienen auch der Schmerzbewältigung. Wir setzen uns mit dem Krankheitsbild auseinander, um Osteoporose präventiv entgegenzuwirken, tauschen Informationen über Ernährung, Hormone usw. aus, sind also auch eine Art „Selbsthilfegruppe“. Die Stunden werden häufig mit Musik gestaltet. Kleine Handgeräte, wie Bänder, Stäbe, Säckchen, Seile, Bälle usw. finden Verwendung in den Stunden. Bei uns steht die Freude an der sportlichen Betätigung im Mittelpunkt, nicht die Leistung.

Nordic Walking

Die aktuelle Trendsportart. In der Gruppe unbedingt empfehlenswert. Bewegung an der frischen Luft. Mit Freunden unterwegs. Gelenkschonend. Rückenschonend. Herz und Kreislauf stärkend. Einfach toll!

   

Bündnis Buntes Zweibrücken


Die VTZ erklärt sich solidarisch mit der Initiative Buntes Zweibrücken! Details zur Initiative finden Sie hier.

   

FitnessStudio Trimini

Die VTZ hat ein vereinseigenes Fitness-Studio. Infos zu Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Kursen usw. finden Sie hier.

 

   

VTZ Handball

Die Webseite unseres Schwestervereins VTZ Saarpfalz Homburg-Zweibrücken e.V. finden Sie hier